Schlaf oder nicht Schlaf – das ist hier die Frage!

Bist du morgens fit, fühlst dich wohl und hast volle Energie für den Tag?

Wenn ja, dann gratuliere ich dir. Du machst in dieser Hinsicht vieles richtig.

Falls du doch eher unruhig schläfst oder morgens wie gerädert aufwachst, dann ist der heutige Beitrag etwas für dich.


Dein Wach- und Schlafrhythmus unterliegt einem empfindlichen Gleichgewicht. Das merkst du, wenn du mal außer der Reihe lange auf warst. Da kann es dir schwer fallen einzuschlafen und zur Ruhe zu kommen. Oder es plagen dich Sorgen und die ständig kreisenden Gedanken halten dich vom Schlafen ab und/oder lassen dich in der Nacht immer wieder aufschrecken. Natürlich kann Stress, Überanstrengung aber auch Ernährung oder hormonelle Probleme dieses empfindliche Gleichgewicht stören.

Der Schlaf ist für uns unheimlich wichtig und so wertvoll, denn während der Nacht regeneriert dein Körper, Flüssigkeiten werden umverteilt und dein Organismus gereinigt. Die Reinigung findet sogar noch weit über dem Schlaf statt, meist bis 10 Uhr morgens.

Zum guten Schlaf gehört die Schlafhygiene.

Keine Sorge, es hört sich ziemlich steril an, ist es aber nicht. Es ist eher eine Vorbereitung auf den Schlaf. 

So wie alle wichtigen und großartigen Dinge gehört auch der Schlaf vorbereitet, daß dient dir bzw. deinem Körper als Fundament Zeit, Ruhe und die nötige Muße zur Verfügung zu stellen, damit die Regenerierung ungehindert funktionieren kann.

Hier hab ich für dich  eine kleine Checkliste für ein guten und erholsamen Schlaf zusammengestellt:

  • Versuche zu einer geregelten Zeit schlafen zu gehen.
  • Lass vor dem Zubettgehen und deiner letzten Mahlzeit mindestens 2 Stunden dazwischen.
  • Esse daher bewusst und nicht so viel.
  • Trinke vor dem Schlafen noch ein Glas Wasser.
  • Nehme dir vor dem Zubettgehen ca. eine halbe Stunde Zeit in die Ruhe zu kommen – kein Fernsehen – kein Handy – keine Nachrichten oder sonst was dich aufregen kann.
  • Lasse gedanklich den Tag Revue passieren und hebe drei positive Dinge heraus.
  • Beende vor dem Schlafen Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten mit deinem Partner. Ihr könnt am nächsten Tag weiter diskutieren.
  • Eine Fußmassage durchwärmt den Körper und aktiviert die Regenerationszentren.

Ich hoffe, ich konnte dir einige Impulse für einen gesunden und erholsamen Schlaf geben.

Falls du Tipps und Erfahrungen teilen möchtest, dann freue ich mich über deinen Kommentar.

Herzlichst Petra